Sonntag, 13. März 2011

Dokumentarfilm 2011

Römische Büsten, ägyptische Statuen, griechische Vasen, babylonische Münzen und gotische Waffen - Zehntausende Sammler in aller Welt jagen nach den Schätzen vorchristlicher Kulturen, fasziniert von der Idee, ein echtes Stück Vergangenheit ihr Eigen zu wissen. Auch als Statussymbol und Geldanlage taugen die bis zu mehrere tausend Jahre alten Kunstgegenstände.
Doch fast überall auf der Welt ist die Ausfuhr historischer Stücke verboten. Dennoch werden Jahr für Jahr Tausende neue und gänzlich unbekannte Antiken auf den Markt gespült. Nur schwer vorstellbar, dass all diese Objekte legal nach Deutschland gekommen sein sollen. Doch es gilt die Unschuldsvermutung: Niemand muss die Legalität seines Eigentums beweisen.

ein Film von: Rainer Fromm, Michael Strompen und Kristian Lüders

Kamera: Chris Caliman Canon 7D
Szene "Mainz" 2:35-3:35 nicht von mir gefilmt

Ton: Christian Weigand
Schnitt: Ramin Sabeti
Schnittassistenz: Eike Mählmann und Dennis Schnieber
Produktion: Rainer Fromm
Produktion ZDF: Alexander Kegler
Redaktion: Christian Dezer